EDITORIAL



DER PLAYCOY

RIJKSMUSEUM AWARD '16. Amsterdam


1 Wettbewerb. 900 Teilnehmer. Die Vorgabe? Eine Arbeit, die die veröffentlichten Bilder des Museums mit einbezieht. Und wir? Eine Gruppe von vier Mädels, die einen Großteil des Semesters damit verbracht hat durch Bilder nackter Frauen der letzten Jahrhunderte zu scrollen. Warum? Weil uns Hugh Hefner im Traum erschien und mitteilte wir sollten uns doch eine altertümliche Version des Playboys vornehmen. *True story* Viele nackte Frauen, geschichtliche Recherchen und Englischstunden später entstand aus dieser bekloppten Idee der Playcoy.

lies die gesamte Teaser-Ausgabe hier


dreht ab

das gestaltungslehre portfolio


Gestaltungslehre. Zweites Semester. Wir hatten 4 Themen zur Auswahl, von denen wir zwei bearbeiten mussten: Nicht Fisch nicht Fleisch, Verkleiden, Paare und Weglassen. Ich entschied mich für die letzten beiden. Die Medienwahl wurde uns überlassen, unsere einzige Vorgabe: am Ende musste ein Portfolio entstehen, dass Spaß macht. Ob das gelungen ist? Entscheidet selbst!

durchblätter das Thema Weglassen hier
durchblätter das Thema Paare hier

Du hast es geschafft.
Ich würde jetzt ja gerne klatschen, aber meine Arme sind zu kurz!
Also leite ich dich jetzt einfach auf die Startseite zurück. Klick einfach hier.

Tschüssi.

© 2017 by jeany hüren.